Dicker-Pulli-Tag - dickerpullitag - warmsweaterday Germany
Freitag, 11. Februar 2022

Jeder kann etwas verändern...

... davon sind wir überzeugt und möchten zeigen, wie einfach und unkompliziert es manchmal sein kann, um etwas für Klima- und Umweltschutz zu tun. Also, einfach mal die Heiztemperatur EIN WENIG reduzieren und ausprobieren wie es sich anfühlt. Das ist sicher nicht DIE ultimative Lösung gegen den Klimawandel, aber EIN möglicher Schritt von vielen, besonders, wenn die Heiztemperatur nach dem Dicken-Pulli-Tag gesenkt bleibt. Die Temperatur muss ja auch nicht in allen Räumen gesenkt werden, es in einem Raum zu versuchen ist besser als nix! 

Die Pandemie hat doch gezeigt: 

Corona-Jahr 2020: Rekordrückgänge bei CO2-Emissionen und Kohleverstromung

Sicher werden die Werte nach der pandemiebedingten Wirtschaftskrise wieder steigen. Aber, beeindruckend zeigt sich, wie schnell ein Rückgang beim Energieverbrauch die Co2-Emission reduzieren kann! 

Über uns? Eigentlich ist es doch egal wer wir sind - ob wir weiblich, männlich, divers, groß, klein, arm, reich, schwarz, weiß oder grün gepunktet sind. Wichtig ist doch: Wir reden nicht nur über Klima- und Umweltschutz, sondern handeln auch.  Dabei stehen der Respekt gegenüber Mensch, Tier und Natur für uns an vorderster Stelle.

Über uns! Zum Kennenlernen gibt ein kurzes prämiertes Essay zur Frage: "Wie stellen Sie sich die beste aller möglichen Welten vor, in der Ihre Kinder und die Kinder Ihrer Kinder leben sollten?"

Essay Beste-Welt
Essay Beste aller Welten.pdf (76.42KB)
Essay Beste-Welt
Essay Beste aller Welten.pdf (76.42KB)

 



Die Zeichnungen und das Logo hat Lukas entworfen. Er ist Kunststudent und ein guter Freund. Danke & Du bist ein großer Künstler!

Wir - eigentlich sind das nur ich (für Text, Fotos und Homepage) und Lukas (Logo und Zeichnungen) - sind unabhängig und gehören keiner Partei oder Organisation an. Wir arbeiten unentgeltlich an der Umsetzung des Dicken-Pulli-Tages, weil wir die Idee gut finden und man eigentlich (ein wunderbares Wort) viel damit erreichen kann, wenn man viele erreicht... 

Die Kolleginnen und Kollegen in den Niederlanden beweisen, dass es geht: Jedes Jahr gibt es Zehntausende, die beim niederländischen Dicken-Pulli-Tag mitmachen.

Wir sind aber auch erst im dritten Jahr - Frischlinge sozusagen - und wir sind zu zweit. Der warmetruiendag wird seit vielen Jahren organisiert und dahinter steht ein Team von hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Den Dicken-Pulli-Tag in Flandern/Belgien organisiert das Umweltamt. Wir haben uns ausgetauscht und finden es "berauschend", am Anfang eines europaweiten Dicken-Pulli-Tag zu stehen. 

Wir freuen uns über alle, die den Dicken-Pulli-Tag mit Know-How unterstützen möchten. Im Bereich social media könnten wir durchaus Hilfe gebrauchen. Wir freuen uns über alle, die beim Dicken-Pulli-Tag mitmachen und den Dicken-Pulli-Tag in die Welt hinaustragen, damit viele mitmachen und vielleicht sogar viele Heizungen auch nach dem Dicken-Pulli-Tag niedriger eingestellt bleiben.

Vollstes Verständnis haben wir übrigens für diejenigen, die die Aktion doof finden - wir finden auch nicht alles gut! Wir diskutieren gerne, aber erspart uns respekt- und inhaltslose Kritik, sondern geht lieber laufen oder schüttelt verständnislos den Kopf, das schadet keinem und spart Energie für den Computer oder das Handy, die dafür nicht eingeschaltet werden müssen...

Ach ja:

Der Dicke-Pulli-Tag ist im Februar 

- weil er ursprünglich an das in Kraft-Treten des  Kyoto-Protokolls erinnern soll (16. Februar 2005)

- im Februar normalerweise die Heizungen in Betrieb sind.


Ein Blick in die Historie:

Und mit einem Bürgerantrag in Bonn hat 2019/2020 alles begonnen...